IMA jetzt auch unter Mac OS X Lion

Apple hat Ende Juli das neue Betriebssystem Mac OS X Lion veröffentlicht. Es wurden viele kleine Details verbessert, die insbesondere bei der Nutzung auf Notebooks die Arbeit erleichtern.

Viele Aktionen lassen sich mit Gesten steuern. So kann man jetzt mit einem einfachen Wischen zwischen mehreren Bildschirmen wechseln. Das lässt sich auch für den IMA nutzen. So kann man eine Kundenakte einfach auf einen anderen Bildschirm verschieben und mit einem Wischen zwischen mehreren geöffneten Kundenakten wechseln.


Zu erwähnen ist aber auch  ein kleiner Nachteil. Apple liefert Java nicht mehr standardmäßig mit dem Betriebssystem aus. Da der Inveda-Makler-Assistent auf der Programmiersprache Java basiert, muss Java nachinstalliert werden. Zum Glück geht das recht einfach. Startet man zum ersten Mal den IMA, wird man gefragt, ob man Java installieren will. Die Installation erfolgt dann automatisch. 


Die aktuelle Version des IMA kann auf der folgenden Seite heruntergeladen werden:


http://lnki.de/s6



Für Makler, die an die INVERS angebunden sind, ist die Nutzung der Software kostenfrei. Mit dem IMA können Kunden und Verträge verwaltet werden und Tarife im Privatbereich verglichen und abgeschlossen werden.