IMASync erhält einen Papierkorb

Mit IMASync können Nutzer des Inveda-Makler-Assistenten (IMA) ihre Kunden-, Antrags- und Vertragsdaten zwischen mehreren Computern abgleichen. Diese Lösung wurde jetzt um einen Papierkorb erweitert. Sämtliche Änderungen bleiben für 30 Tage im Papierkorb und können von dort auch wieder zurückgeholt werden. Selbst gelöschte Daten können auf diesem Weg wieder hergestellt werden.

Als Nutzer von IMASync meldet man sich einfach im Verwaltungsbereich an.
Im Papierkorb werden die Aktionen der letzten 30 Tage angezeigt. Per Knopfdruck kann man jeder einzelne Aktion rückgängig machen, und so auch gelöschte Dokumente wieder herstellen.
Dokumente, die wiederhergestellt wurden, werden dann einfach bei der Synchronisation vom IMA "abgeholt". So wird das Arbeiten mit dem IMA noch effizienter und sicherer.

IMASync ist eine von der Inveda.net GmbH entwickelte Lösung. Sie vereint die Möglichkeiten des Internets mit dem Wunsch, dezentral und auch ohne ständige Netzwerkverbindung arbeiten zu können.

Mit Mechanismen zur Lösung von Konflikten bei der gleichzeitigen Bearbeitung von Datensätzen behält man auch im Team die Kontrolle.

IMASync hat viele Einsatzmöglichkeiten: Als einfacher Abgleich zwischen Notebook und Arbeitscomputer, als Netzwerklösung im Büro oder als Backup-Lösung für den einzelnen Computer.

IMASync arbeitet asynchron: Anwender müssen zum Datenabgleich nicht gleichzeitig Arbeitsplatzcomputer und Notebook in Betrieb haben.
IMASync arbeitet dezentral: Daten zwischen Notebook und Homeoffice können auch abgeglichen werden, wenn der Anwender unterwegs ist.